Lehm als Wärmespeicher und Klima-Regler

Lehm wirkt wärmedämmend und schalldämmend zugleich. Während schwere, ungebrannte Lehmsteine hervorragend als Speichermasse geeignet sind, ist Leichtlehm zur Isolation geeignet.



Lehm als Wärmespeicher und Klima-Regler
Lehm wirkt wärmedämmend und schalldämmend zugleich. Während schwere, ungebrannte Lehmsteine hervorragend als Speichermasse geeignet sind, ist Leichtlehm zur Isolation geeignet.

Beim Arbeiten mit Lehm braucht man keine Schutzmaßnahmen. Lehm ist Heilerde. Beim Bauen mit Lehm gibt es keinen Abfall. Alles kann wiederverwendet werden. In Verbindung mit Holz hat sich Lehm seit Generationen bewährt. Lehm wirkt holzkonservierend und macht gewisse Bewegungen des Holzes mit. Die durch den Lehm regulierte Gleichgewichtsfeuchte des Holzes stellt sich bei nur 4,5 % ein. Das ist zu wenig für die Existenz von pflanzlichen und tierischen Schädlingen. Lehm ist dampdiffusionsoffen und verhindert damit Bauschäden wie sie vor allem bei der Verwendung von Kunststoffen und Sperrputzen hervorgerufen werden. Über die Entsorgung von Lehm braucht man sich keinerlei Gedanken zu machen. Die meisten Pflanzen gedeihen ausgezeichnet auf Lehmboden.

Die Verbindung von Holz und Lehm ist die ideale Baustoffkombination für den Wohnungsbau. Nicht nur Allergiker sollten sich so weit wie möglich mit natürlichen Dingen umgeben. >>