Wie funktioniert das mit dem Trinkwassersparen?

Eine der bequemsten Maßnahmen ist der Einsatz von Wasserdruck-Konstanthaltern oder Durchflussbegrenzern mit flexiblem Regelstern.



Wie funktioniert das mit dem Trinkwassersparen?
Eine der bequemsten Maßnahmen ist der Einsatz von Wasserdruck-Konstanthaltern oder Durchflussbegrenzern mit flexiblem Regelstern.

Der Einsatz der Geräte ergibt überall dort Sinn, wo viel unter fließendem Wasser gearbeitet wird. Also vorrangig in der Dusche und am Waschbecken. Wenn Sie an einem beliebigen Waschbecken den aktuellen Wasserdurchfluss ermitteln werden Sie feststellen, dass 12 Liter pro Minute keine Seltenheit sind. Dass nach dem Öffnen des Wasserhahns die Dusche gleich inklusive ist, kann man auch öfter feststellen. Das sind die peinlichen Situationen, wo der Gaststättenbesucher ewig nicht von der Toilette wiederkommt und dann auch noch nass ist. Um diese Situationen zu ersparen und vor allem um Wasser und damit Kosten zu sparen gibt es diesen Service zum Wassersparen. Für ein Waschbecken sind 6 Liter pro Minute völlig ausreichend. Für Großkunden, Schulen, Krankenhäuser, Hotels usw. kommt natürlich auch ein Spezialist vor Ort und ermittelt den tatsächlichen Wasserverbrauch. Im Anschluss werden die Messergebnisse ausgewertet und Sie erhalten ein Angebot zur garantierten Wassereinsparung. Die Amortisationszeit für die notwendigen Investitionen in Service und Technik liegen gewöhnlich bei unter einem Jahr. Bei Garantiezeiten von 5 Jahren haben also nichts zu verlieren.

  Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.


>>