CityEl eine interesssante Sparvariante

Der CityEl soll die Lücke zwischen dem Zweirad und dem Auto füllen. Wem das Auto zu teuer und das Moped zu kalt ist der kann sich also auch den CityEl anschauen.



CityEl eine interesssante Sparvariante
Der CityEl soll die Lücke zwischen dem Zweirad und dem Auto füllen. Wem das Auto zu teuer und das Moped zu kalt ist der kann sich also auch den CityEl anschauen.

Man sitzt unter Dach und fährt absolut sparsam. Mehr gibt es kaum zu diesem Fahrzeug zu sagen. Die Stromkosten von ca. 50 Cent auf 100 km sind mit denen eines Elektro-Rollers vergleichbar. Nach nicht ganz 100 km muss das Fahrzeug an die Steckdose. Damit kommen die meisten Berufspendler aus.

Das Fahrzeug braucht sehr wenig Platz und darf überall abgestellt werden, wo auch ein Fahrrad stehen darf. Es ist nicht als Kraftfahrzeug eingestuft und kann somit in der Stadt einige Sonderrechte in Anspruch nehmen. Wer sich also meist alleine und ohne größeren Transporte auf Kurzstrecken bewegt, der sollte mal den CityEl Probe fahren. Die Umwelt und sein Portmonee werden es ihm danken.

Tesla / Elektro-Mini / Elektro-Smart / Twike / Eco Carrier / Inno-Scooter

/ Solar Scooter / Solar Tankstelle / Zubringer