Schiefer als Langzeit-Wetterschutz für die Fassade

Schiefer-Platten als Fassaden-Verkleidung findet man vor allem in den stürmischen Gebieten des Thüringer Waldes. Dort wo auch der Schiefer abgebaut wurde ist auch das



Schiefer als Langzeit-Wetterschutz für die Fassade
Schiefer-Platten als Fassaden-Verkleidung findet man vor allem in den stürmischen Gebieten des Thüringer Waldes. Dort wo auch der Schiefer abgebaut wurde ist auch das

Dachdecker-Handwerk in dieser Richtung sehr weit entwickelt. Schiefer wird von den Meistern dieses Fachs nicht nur als Wetterschutz angebracht, sondern auch sehr eindrucksvoll zur optischen Aufwertung der Gebäude verwendet. Wappen, Symbole und ganze Wandbilder werden mit Schiefer gestaltet. So bekommen die Häuser trotz des überwiegend dunklen Materials Ihr individuelles Design.

Schiefer-Fassaden gelten als relativ teuer, dennoch ist die Verwendung dieses Materials eine Überlegung wert. Schiefer-Fassaden sind bekannt für ihre langen Standzeiten. Dort wo die Fassaden stark dem Wetter ausgesetzt sind findet sich wohl kaum ein besseres Material. In den engen Straßen der Bergdörfer haben sich die Schiefer-Fassaden auch gegen spritzenden Dreck und Salzlauge bewährt. >>