Stroh, Dämmstoff oder Zuschlagstoff für Lehm

Stroh wurde schon von unseren Vorfahren sehr vielseitig verwendet. Nicht nur als Streu für das Stallvieh, sondern auch als Baustoff im Zusammenhang mit Lehm.



Stroh, Dämmstoff oder Zuschlagstoff für Lehm
Stroh wurde schon von unseren Vorfahren sehr vielseitig verwendet. Nicht nur als Streu für das Stallvieh, sondern auch als Baustoff im Zusammenhang mit Lehm.

Stroh und Lehm ergeben je nach Mischungsverhältnis einen schweren oder auch leichten Baustoff. Die wärmedämmende Eigenschaft von Stroh wurde vor allem für das Isolieren von Dächern und Außenwänden eingesetzt. Ein Gemisch aus Lehm und Stroh ist übrigens schwer entzündlich also auch vom Brandschutz her durchaus besser geeignet als manch ein Produkt der "modernen Chemie". Selbst die Wände der im Ökobau wiederentdeckten Strohballenhäuser, mit Lehm verputzt gelten als schwer entflammbar.

Lehm und Stroh haben sich seit langem bewährt, ob als Luftgetrockneter Stein oder gebrannter Stein ob als Putz oder Fachwerkfüllung, die Vorzüge dieser Naturbaustoffe sind unbestritten. >>