Verdampfer oder Außeneinheit der Luftwärmepumpe

Während der Installation eines Wärmepumpensystems kann man alles sehen, was später oft hinter den Sträuchern im Garten verschwindet. Der Verdampfer holt hier kräftig Luft.



Verdampfer oder Außeneinheit der Luftwärmepumpe
Während der Installation eines Wärmepumpensystems kann man alles sehen, was später oft hinter den Sträuchern im Garten verschwindet. Der Verdampfer holt hier kräftig Luft.

Die 2 großen Axiallüfter saugen hier mit niedriger Drehzahl kräftig Frischluft an. Dieses Gerät ist ausreichend für eine Heizleistung von mehr als16 kW. Die Leistungsaufnahme hingegen beträgt gerade mal ein Viertel der Heizleistung. Durch die geringen Drehzahlen laufen die Ventilatoren trotz hoher Förderleistung extrem geräuscharm. Das Regendach am Gehäuse des Verdampfers schützt davor, das Wasser mit angesaugt wird. Links unten im Bild, das Schutzrohr, in dem Leitungen zum Keller verlegt sind. Der Name Split-Wärmepumpe rührt übrigens daher, das der Verdampfer im Freien und der Rest der Anlage innen aufgestellt ist. Es gibt auch Luft-Wärmepumpen bei denen die ganze Technik in einem Gehäuse außen aufgestellt werden, allerdings besteht hier auch Frostgefahr was bei der Splitvariante nicht der Fall ist.

  Den Kontakt zum unserem Wärmepumpen-Spezialisten erhalten Sie hier.


>>