Der gute alte Nachtspeicherofen.

Während der sogenannten Schwachlastzeiten, also in der Nacht, sind die Stromversorger froh über jeden Abnehmer. Um sich dem unterschiedlichen Strombedarf anzupassen werden



Der gute alte Nachtspeicherofen.
Während der sogenannten Schwachlastzeiten, also in der Nacht, sind die Stromversorger froh über jeden Abnehmer. Um sich dem unterschiedlichen Strombedarf anzupassen werden

ganze Kraftwerke hochgefahren und heruntergefahren. So kam man irgendwann auf die Idee Abnehmer für die Schwachlastzeiten mit günstigen Preisen zu locken. Der Stromverbrauch wurde dadurch künstlich in die Höhe getrieben und damit auch die Umweltbelastungen. Abnehmer für billigen Strom waren ja genügend da. Neuere Ausführungen dieser Nachtspeichergeräte arbeiten zwar effektiver als die alten, doch trotzdem wird noch einiges an Energie verschwendet . Es wird ja sozusagen auf Vorrat geheizt, immer nach dem Motto „Darf's ein bisschen mehr sein?“ Mittlerweile ist bewiesen, das Heizen mit Strom nicht über den Weg der Wärme-Vorratsspeicherung führen muss. Effektiv arbeitende Direktheizgeräte brauchen den Vergleich mit anderen Heizsystemen nicht zu scheuen, schon gar nicht wenn sie sauberen Ökostrom verwenden.

Deckenheizung / Marmorheizung / Infrarot / Steinheizung / Bodenheizung