Heizen mit Strom aus Photovoltaik

Unsere Vorstellung vom Begriff Heizen, muss neu definiert werden. Durch den nachträglichen Austausch einiger Innenwände hatte ich die Gelegenheit Vergleiche anzustellen.



Heizen mit Strom aus Photovoltaik
Unsere Vorstellung vom Begriff Heizen, muss neu definiert werden. Durch den nachträglichen Austausch einiger Innenwände hatte ich die Gelegenheit Vergleiche anzustellen.

Hier eine (noch unverputzte) Lehm-Innenwand im Fachwerk. Der Heizbedarf der betroffenen Räume ist durch die Lehm-Innenwände deutlich zurückgegangen. An kalten Tagen mit Sonnenschein ging früher die Temperatur der Räume sofort mit Sonnenuntergang zurück. Jetzt erfolgt der Temperaturrückgang in den Räumen zeitverzögert.

Die Strahlungswärme der Sonne hat die Lehmwände aufgewärmt. Diese geben auch wieder Strahlungswärme ab. Die Heizzeiten werden so verkürzt. Mit Großflächen-Strahlungsheizungen kann mit sehr wenig Energie-Einsatz Wohlfühlklima erzeugt werden. Ziel dabei muss es sein möglichst viele der raumumgebenden Flächen in ihrer Temperatur zu erhöhen. Schon bei ca. 20 Wandtemperatur fängt es an gemütlich zu werden. Entscheidend ist dabei immer die Fläche.

Auf dem Dach eines Einfamilienhauses kann mit Photovoltaik in einer Stunde Sonnenschein der Strom zum Betrieb einer Großflächen-Strahlungsheizung für einen ganzen Tag erzeugt werden. Das Haus muss richtig gebaut sein und wenn keine Sonne scheint, müssen Reserven vorhanden sein. >>