Türschließer für Scheune, Schuppen oder Stall

Gerade auf dem Lande wo immer gearbeitet wird, kommt es darauf an Energie zu sparen. Das muss nicht immer Heizenergie oder Elektroenergie sein. Manchmal geht es auch nur darum,



Türschließer für Scheune, Schuppen oder Stall
Gerade auf dem Lande wo immer gearbeitet wird, kommt es darauf an Energie zu sparen. Das muss nicht immer Heizenergie oder Elektroenergie sein. Manchmal geht es auch nur darum,

Arbeit oder unnötige Wege zu sparen. Der Türschließer mit Gewicht ist dafür eine der beliebtesten Einrichtungen. Nicht nur im Außenbereich, sondern auch im Haus, z. B. in der Abstellkammer hat er sich bewährt.

Man betritt den Raum um etwas zu holen und kommt mit vollen Händen wieder. Wer macht dann die Tür zu? Der selbstgebaute Türschließer schafft das mit Hilfe eines Gewichts und einer oder mehreren Rollen über die eine Schnur läuft.

Mein erster Türschließer dieser Art läuft seit 1972 wartungsfrei. Die Rolle dafür stammte aus dem Metallbaukasten. Heute fertige ich Rollen grundsätzlich mit der Lochkreissäge aus Holz. Die Schnur ist das einzige Verschleißteil. Eine geflochtene Jalousieschnur hält einige Jahrzehnte lang. Bauanleitungen für spezielle Fälle erhalten Sie auf Anfrage. >>