Elektroroller vor der Messe geparkt

Sicher nicht ganz ohne Hintergedanken, parken hier zwei Elektroroller vor dem Portal zur Messe. Solange die Elektrofahrzeuge noch so selten sind, ist jedes geparkte



Elektroroller vor der Messe geparkt
Sicher nicht ganz ohne Hintergedanken, parken hier zwei Elektroroller vor dem Portal zur Messe. Solange die Elektrofahrzeuge noch so selten sind, ist jedes geparkte

Gefährt ein guter Werbeträger. Die hier abgestellten Roller schaffen 35 km/h, womit sie der Kennzeichen-Pflicht unterliegen und als Exoten auf die Straße, zwischen all die 200-PS-Karossen gequetscht werden. Die Helmpflicht ist zwar gut gemeint, doch in gewisser Weise auch eine Einschränkung der Freiheit.

Eine absolute Gesetzeslücke, dass das Fahrzeug nach seiner möglichen Leistung und nicht nach dem tatsächlichen Gebrauch eingestuft wird. Gerade am Stadtrand, wo schon die Straßen überfüllt, die Fußwege aber noch leer sind, könnte der leichte Roller seine Vorzüge zur Geltung bringen. Die Benutzung des Fußweges würde hier den Verkehr wirklich entlasten. Das Abbremsen von 35 km/h auf die max.24 km/h könnte ja bei Fußgängerverkehr festgeschrieben sein. Am Zebrastreifen hält man ja auch nur, wenn wirklich Fußgänger in der Nähe sind. >>

Mobil / Wärme / Strom / Wasser / Holz