Photovoltaik Energiedach

Hinter dem Begriff Energiedach verbergen sich meist die verschiedensten Varianten einer Photovoltaik Dacheindeckung. Die Unterschiede liegen in den Details.



Photovoltaik Energiedach
Hinter dem Begriff Energiedach verbergen sich meist die verschiedensten Varianten einer Photovoltaik Dacheindeckung. Die Unterschiede liegen in den Details.

Eines der Systeme die ich als ein wahres Energiedach verstehe, ist das PV-Schindelsystem von SolteQ, bei dem man aus der Ferne kaum erkennen kann, dass es sich um ein Solarsystem handelt. Die Optik kommt den bekannten Schindeldächern sehr nahe. Das System ist so aufgebaut, dass jeder gelernte Dachdecker sich schnell damit anfreunden sollte. Nicht nur von der logischen Verlegetechnik, auch vom Preis her gesehen, dürfte dieses Produkt bei den Dachdeckern offene Türen einrennen. Gegenüber einer üblichen Schindeldeckung entstehen nur unwesentliche Preisunterschiede. Der Effekt der Stromerzeugung macht das PV-Schindeldach zu einer lohnenden Investition.

Die relativ kleinformatigen Dachschindeln sind tatsächlich Hochleistungsmodule. Monokristalline Zellen unter einem hochfesten Glas mit Lotuseffekt sorgen dafür, dass der Flächenertrag, mit dem großformatiger PV-Module standhalten kann. Ein Pluspunkt dieses PV-Energiedaches ist die hervorragende Kühlung. Zusätzlich zur Belüftungsebene unter der Modulfläche gibt es auch noch einen Kühleffekt zwischen den einzelnen Modulen. Die Verlegung der PV-Schindeln erfolgt übrigens ohne spezielle Unterkonstruktionen. Der Dachdecker bereitet das Dach wie gewohnt mit Konterlattung und Dachlatten vor, auf denen dann die Module eingehakt werden. Damit ergibt sich hier ein wesentlicher Kostenvorteil gegenüber einer Aufdachanlage. Neben der Stromerzeugung kann auch noch die unter der Dachhaut abgeführte Wärme zu Heizzwecken genutzt werden. Eine Luftwärmepumpe, die die vorgewärmte Luft verwendet, arbeitet dadurch wesentlich effizienter .

  Weitere Informationen zum Energiedach von SolteQ erhalten Sie hier:


>>