Stromversorgung Outdoor

Wer seinen Arbeitsplatz fernab der Stromversorgung hat, der muß seinen Strom selbst zu erzeugen. Im Koffer befinden sich leistungsfähige Akkus, die Photovoltaik wird ausgeklappt.



Stromversorgung Outdoor
Wer seinen Arbeitsplatz fernab der Stromversorgung hat, der muß seinen Strom selbst zu erzeugen. Im  Koffer befinden sich leistungsfähige Akkus, die Photovoltaik wird ausgeklappt.

Knapp 10 kg wiegt der komplette Koffer. Da hat man schon ganz schön zu schleppen. Ein Notstromaggregat mit Verbrennungsmotor wäre allerdings eine noch schwierigere Lösung, vor allem wenn man den Treibstoff mit berücksichtigt.

Der Stromversorgungskoffer bietet Anschlüsse für 110v, 220V, 12V und 5V. Damit dürfte es möglich sein alle Geräte, die man so für Internet und Telekommunikation benötigt zu betreiben.

Die Photovoltaik zur Aufladung der Akkus liefert 50 Watt. Um damit die Akkus voll aufzuladen muß 18 Stunden lang Sonnenschein herrschen. Man sollte also besser mit voll geladenen Akkus aufbrechen, um unterwegs nur noch die tatsächlichen Verbräuche ausgleichen zu müssen. >>