Stromversorgung im Rollkoffer

Ein Rollkoffer ist ist keine Besonderheit. Doch wer rollt schon seine Stromversorgung hinter sich her? Im Koffer steckt genügend Energie, um mal unabhängig vom Netz zu arbeiten.

  Stromversorgung im Rollkoffer
Ein Rollkoffer ist ist keine Besonderheit. Doch wer rollt schon seine Stromversorgung hinter sich her? Im Koffer steckt genügend Energie, um mal unabhängig vom Netz zu arbeiten.


Stromversorgung im Rollkoffer
Ein Rollkoffer ist ist keine Besonderheit. Doch wer rollt schon seine Stromversorgung hinter sich her? Im Koffer steckt genügend Energie, um mal unabhängig vom Netz zu arbeiten.   Wenn die Sonne scheint kann der Akku im Koffer aufgeladen werden. Es gibt auch die Möglichkeit am Netz oder über die Stromversorgung eines Fahrzeuges aufzuladen. Der Koffer wiegt satte 15 kg. Das deutet auf einen schweren Bleiakku hin.

Der Knackpunkt an solchen mobilen Stromversorgungen ist immer die Akkuleistung. Wenn man einmal auf die Sonne angewiesen ist, zeigt sich wie unkontinuierlich die Nachladung erfolgen kann. Mehr Akkuleistung ist also immer besser als eine größere Fläche Photovoltaik.