Strom bringt Bildung

Stellen Sie sich vor, Sie leben in einem Land ohne elektrischen Stromanschluß. Wie Ihre Vorfahren wollen Sie von der eigenen Landwirtschaft leben, doch da gibt es ein Problem.



Internationale Konzerne haben Ihnen mit ihren Produktionsmethoden förmlich das Wasser abgegraben. Auf sich alleine gestellt, ohne Verbindung zur Außenwelt, sehen Sie zu wie Ihre Existenz versiegt.

Das ist die Situation, die man verstärkt auf dem afrikanischen Kontinent vorfindet. Ohne Strom gibt es kaum Kommunikation mit dem Rest der Welt. Ohne Strom kann keine Bildung verbreitet werden, gibt es nicht einmal Licht zum Lesen. Ohne Strom kann man auch nicht auf diese Probleme aufmerksam machen. Eine Inselversorgung einzelner Behausungen oder Dörfer mit Diesel-oder Benzinaggregaten führt geradezu in die Abhängigkeit von dem flüssigen Treibstoff. Die Beschaffung von immer wieder neuem Treibstoff ist abgesehen von dem für diese Verhältnisse viel zu hohem Preis, kaum realisierbar. Um lange Wege mit Kanistern oder Fässern zurückzulegen, fehlen Fahrzeuge und die geeigneten Straßen dafür. Werden Stromaggregate gespendet, führt dieser kleine Fortschritt sofort zu einer Kettenreaktion von Problemen.

Eine Lösung des Stromproblems kann also nur durch eine Technik erfolgen, die nicht ständig Treibstoff benötigt und auch keine weiteren Bedrohungen für die Umwelt in sich birgt.

Kleine, dezentrale Solaranlagen sind unter diesen Umständen die ideale Lösung um Strom in die Behausungen zu bringen. Eine Grundversorgung auf einem minimalen Niveau, bedeutet so viel Strom, dass es für Beleuchtung und Kommunikationsgeräte reicht. Die Mobiltelefone haben sich Afrika schon recht gut verbreitet, weil man einen hohen Wert auf Kontakt zu seinen Verwandten legt. Das Problem ist die Aufladung der Akkus.

Mit Beleuchtung kann man abends ein Buch lesen oder Lesen lernen, wofür am Tage wegen der Landwirtschaft keine Gelegenheit ist.

Aktion STROM ALS GRUNDRECHT, 20 bisher stromlose Haushalte sollen eine unabhängige Stromquelle erhalten.

Machen Sie jetzt den Anfang! Ihre Hilfe für die Aktion STROM ALS GRUNDRECHT