Hunde - und Katzentür

Immer mehr Menschen halten sich Haustiere in der Wohnung. Damit Hund und Katze alleine aus und eingehen können gibt es jetzt auch eine sichere und wärmegeschützte Tür.



Hunde - und Katzentür
Immer mehr Menschen halten sich Haustiere in der Wohnung. Damit Hund und Katze alleine aus und eingehen können gibt es jetzt auch eine sichere und wärmegeschützte Tür.

Bislang mußten die lieben kleinen Mitbewohner durch einfache Klappen das Haus betreten und verlassen. Was für das Haustier kein Problem war hat aber in so manchem Haus die Energiebilanz gestörrt. Viel schlimmer hat es aber noch jene Tierliebhaber erwischt, bei denen über die Hundeklappe den Einbrechern Tür und Tor geöffnet wurde. Nicht selten passt durch eine Hundetür auch ein kleines Mitglied einer Diebesbande.

Nun hat das Bangen um den Verlust an Heizwärme oder auch der Münzsammlung durch die Hundetür ein Ende. Mit der Tür für Haustiere, die genauso dicht und sicher ist wie die Hauseingangstür, dürfte so mancher Tierfreund ruhiger schlafen können. Die Tiereingangstür ist dicht, stabil und elektronisch gesichert. Auf einem Chip, den das Tier am Halsband oder auch implantiert trägt, werden die Bedingungen für die Zugangsberechtigung programiert. So kann der Kater seine Ausgangszeiten in der Nacht und die Hündin ihre Gartenrunde am Tag geniesen. Selbst Kriterien wie das Wetter können bei der Zugangsberechtigung Beachtung finden. Wenn die Angorakatze bei Regen nicht aus dem Haus soll, wird einfach der Regensensor in die Programmierung mit einbezogen.

Nun liebe Hunde - und Katzenfreunde, bleiben da noch Wünsche offen?