Lehmplatten, Transport auf der Baustelle

Im Idealfall können die Baumaterialien mit einem Kran direkt vom anliefernden Fahrzeug in die entsprechende Etage befördert werden. Beim Ausbau wie hier zählt aber Handarbeit.



Lehmplatten, Transport auf der Baustelle
Im Idealfall können die Baumaterialien mit einem Kran direkt vom anliefernden Fahrzeug in die entsprechende Etage befördert werden. Beim Ausbau wie hier zählt aber Handarbeit.

Diese Lehmbauplatten sind 22 mm stark und auf Grund ihrer Festigkeit auch über 20 kg schwer. Das handliche Format 125 cm x 62,6cm lässt sich gut mit der Hand bewegen, was nicht bedeutet, dass der Transport im Gebäude nicht anstrengend wäre.

Wer also eine Möglichkeit hat, auch noch auf der Baustelle mit Hebetechnik zu arbeiten, der findet hier eine wesentliche Erleichterung. Ohne Technik heißt es hier, in der Ruhe liegt die Kraft.

Die 22 mm starke Platte ist ideal für die Ausbildung von Wänden. Ob es nun darum geht eine dünne Fachwerkwand zu verstärken oder begradigen oder auch als Trennwand, gibt es kaum ein anderes Material welches so viele positiven Eigenschaften mitbringt. Zumindest nicht im Trockenbau.