Infrarotheizung

Diese Infrarotheizung ist vor allem für die Zimmerdecke gedacht. Die zusätzliche LED- Beleuchtung am Rand ist besonders für Arbeitsplätze interessant.



Infrarotheizung
Diese Infrarotheizung ist vor allem für die Zimmerdecke gedacht. Die zusätzliche LED- Beleuchtung am Rand ist besonders für Arbeitsplätze interessant.

Jeder kennt wohl diese Diskussionen über das Heizen mit Strom, der doch so teuer und unwirtschaftlich sein soll. Ganz so einfach ist das dann doch nicht. Sicherlich ergibt es keinen Sinn mit einem heißen Draht warme Luft zu erzeugen, schon gar nicht wenn dieser Strom aus einem Kohlekraftwerk kommt. Doch wenn man sich vorstellt, dass jedes Solardach auf einem Einfamilienhaus mehr Strom erzeugt als darin verbraucht wird, hat sich die Frage nach der Herkunft des Stromes schon erübrigt.

Doch zurück zum Thema Heizung. Bekanntermaßen sind die uneffektiven Heizungen, die nur die Raumluft erwärmen stark vertreten. Die Wände bleiben kalt, es ist unbehaglich obwohl das Thermometer 25 Grad zeigt. Dazu kommt die erhebliche Staubbelastung der Atemluft durch die ständige Luftumwälzung.

Infrarotstrahler heizen nicht die Luft sondern strahlen die Wände, die Möbel und natürlich auch den Menschen direkt an und erwärmen alle Oberflächen. Strahlung wird auch reflektiert und gelangt so bis in die letzte Ecke des Raumes. Warme Wandoberflächen strahlen ebenfalls Wärme ab, so dass Schimmel und schlechte Luft kein Thema mehr sind. Besonders in großen Räumen ermöglichen Infrarotheizungen die Ausbildung von Wärmeinseln.