Wasserballastbahn

An diesem Berg befördert eine Wasserballastbahn vornehmlich Touristen. Vor über 100 Jahren war diese Technik noch ein Garant für den wirtschaftlichen Fortschritt.



Wasserballastbahn
An diesem Berg befördert eine Wasserballastbahn vornehmlich Touristen. Vor über 100 Jahren war diese Technik noch ein Garant für den wirtschaftlichen Fortschritt.

Um mit größeren Lasten einen Höhenunterschied zu überwinden wird mitunter eine Menge Energie benötigt. Zu einer Zeit, als die Dampfmaschine noch der letzte Schrei war, fand man hier eine andere Lösung. Die zwei Wagen dieser Bergbahn hängen jeweils an einem Ende eines Seiles. Ein Wagen fährt nach unten, der andere nach oben. Für den notwendigen Gewichtsausgleich sorgt Wasser aus dem Fluß, welches einfach oben in den Tank eines Wagens läuft und unterwegs wieder langsam abgelassen wird. So ist diese Technik heute noch ein glänzendes Beispiel für die Nutzung der Kräfte der Natur.

Trotzdem haben die Verbrennungsmaschinen der Wasserballastbahn den Rang abgelaufen. Mit dem Auto ist man natürlich schneller als mit der Museumsbahn. Nur was hinten rauskommt sollte auch ein wenig beachtet werden. Bis auf ein paar Großstädte in Deutschland wird bisher kaum ernsthaft über die Hinterlassenschaften unserer Verbrennungstechnik dikutiert.