Dämmstoffe aus Naturmaterial

Natürliche Materialien als Dämmstoffe haben eine lange Tradition. Leider hat die Chemische Industrie viele ökologische Dämmstoffe vom Markt verdrängt.



Stroh zur Wärmedämmung Stroh zur Wärmedämmung
  Unser täglich Brot kommt vom Getreide. Überall wo Getreide angebaut wird fällt auch Stroh an. Auch wenn die Bilder von der Ernte nicht überall so romantisch sind, ist doch das


Stroh, Dämmstoff oder Zuschlagstoff für Lehm Stroh, Dämmstoff oder Zuschlagstoff für Lehm
  Stroh wurde schon von unseren Vorfahren sehr vielseitig verwendet. Nicht nur als Streu für das Stallvieh, sondern auch als Baustoff im Zusammenhang mit Lehm.


Stroh als Naturbaustoff Stroh als Naturbaustoff
  Stroh wird schon immer als Baustoff verwendet. Vor allem als Zuschlagstoff für Lehm hat sich das Stroh bewährt. Auf kurzem Wege, direkt vom Erzeuger, sammelt Stroh


Schilf als Baumaterial Schilf als Baumaterial
  Schilf ist eines der am schnellsten nachwachsenden Naturmaterialien, die sich als Baustoff eignen. Nicht nur als Dacheindeckung, sondern auch im Wandaufbau


Ton - Wasser - Luft Ton - Wasser - Luft
  Blähton, ein Gemisch aus Ton, Wasser und Luft wird aufgebläht. Die kleinen Ton-Kügelchen haben Lufteinschlüsse und sind deshalb recht leicht aber ausgezeichnet als Dämmstoff


Blähton kombiniert mit Blähglas Blähton kombiniert mit Blähglas
  Zur weiteren Verbesserung der Wärmedämmung werden die Liapor-Produkte auch mit Blähglas kombiniert. Das ist ein aus Altglas gewonnener Baustoff mit hervorragenden


Schaumglasgranulat oder Blähglas als Baustoff Schaumglasgranulat oder Blähglas als Baustoff
  Recyclingglas dient als Rohstoff für die Herstellung des Schaumglas-Granulats Liaver. Da ich bisher noch nichts von diesem Baustoff wusste, kam mir der Messestand von Liaver sehr


Produkte aus Blähglas Produkte aus Blähglas
  Die Liaver GmbH & Co KG in Ilmenau stellt nicht nur das Schaumglasgranulat her, sondern auch eine spezielle Akustikplatte mit dem Namen Reapor.


Rohrabdichtung mit Hanffaser Rohrabdichtung mit Hanffaser
  Wenn Metallrohre verschraubt werden, so ist es durchaus noch üblich, die Verschraubungen mit Hanffasern abzudichten.


Pflanzenfasern als Baustoff Pflanzenfasern als Baustoff
  Die Wespen haben sich ein Nest mitten in die Brennnesseln gebaut. Sie nutzen Pflanzenfasern als Baustoff. Die umgeknickten Brennnesselstiele wurden gleich mit eingebaut.


BioFoam - ein neuer Dämmstoff BioFoam - ein neuer Dämmstoff
  In der Verpackungsindustrie ist das neue Material aus nachwachsenden Rohstoffen bereits in der Anwendung. Von der Dämmstoffindustrie wird BioFoam gerade entdeckt.


Kellerdecke mit Holzfaserplatte dämmen Kellerdecke mit Holzfaserplatte dämmen
  Auch Kellerdecken lassen sich nachträglich mit Holzfaserplatten dämmen. Sofern noch zwischen den Deckenbalken ein Dämmraum zur Verfügung steht, kann dieser


Wand Schalldämmplatte Wand Schalldämmplatte
  Während man auf dem Fußboden ja theoretisch auch mit Schüttungen arbeiten könnte, zeigt sich an der Wand der wahre Vorteil der Schalldämmplatte.


Um ein Haus zu bauen braucht man fast auschließlich Naturmaterial. Die Verwendung von synthetischen Baustoffen hat immer mehr Nachteile als Vorteile. Leider ist es für den Verbraucher nicht einfach dies immer gleich zu erkennen. Um die Verwendung von natürlichen Dämmstoffen zu fördern sollen hier einige Beispiele für deren Verwendung aufgeführt werden. Holzfasern, Stroh, Zellulose aus Altpapier, Schafwolle und Kork sind nur einige von vielen Natur-Dämmstoffen.