Elektroroller, Elektrofahrräder
Nach dem heutigen Stand der Technik sind Elektroroller wesentlich komfortabler und sparsamer als Benzinmopeds.  

Elektroroller, Elektrofahrräder

Nach dem heutigen Stand der Technik sind Elektroroller wesentlich komfortabler und sparsamer als Benzinmopeds.



Solarbike und Solar Scooter Solarbike und Solar Scooter
  Es gibt sie schon im Straßenverkehr, aber noch sehr selten. Die elektrisch getriebenen Zweiräder sind auch auf der Solarmesse in München 2008 noch sehr schwach vertreten.


Inno-Scooter ein überzeugender Elektro-Roller Inno-Scooter ein überzeugender Elektro-Roller
  Wenn der Arbeitsweg fürs Fahrrad zu lang und fürs Auto zu teuer ist, könnte ein Elektroroller genau das Richtige für Sie sein. Keine Startschwierigkeiten, kein Knattern, Stinken,


Elektro-Roller, Ausstattung Elektro-Roller, Ausstattung
  Elektroroller unterscheiden sich in Ihrer Ausstattung nur unwesentlich von anderen Kleinkrafträdern. Neben identischen Fahrgestellen sind auch die Sicherheitseinrichtungen wie


Keine Speichen - dafür Radnabenmotor Keine Speichen - dafür Radnabenmotor
  Am Hinterrad eines Models von Innoscooter kann man sehen, das statt Speichen jetzt nur noch eine geschlossene Felge das Rad ziert. Unter dem Blech sitzt der Radnaben-Motor.


Effizienter Antrieb - der Radnabenmotor Effizienter Antrieb - der Radnabenmotor
  Bei den Zweirädern hat er sich bereits durchgesetzt, der Radnabenmotor. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die in-wheel motors sich auch bei den Elektroautos


Bikeboard - Die neue Art der Mobilität Bikeboard - Die neue Art der Mobilität
  Sind Sie schon mal Bikeboard gefahren? Nein? Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Diese Mischung aus Roller und Dreirad hat etwas, was andere Fahrzeuge nicht haben.


Quokka - Ein Roller nach Maß Quokka - Ein Roller nach Maß
  Nirgends ist die elektrische Mobilität so weit entwickelt, wie bei Zweirädern. In der Klasse der Leichtkrafträder mit 45 km/h findet man schon eine große Auswahl an Fahrzeugen.


Quokka - elektrisches Beuteltier lebt in der Stadt Quokka - elektrisches Beuteltier lebt in der Stadt
  Der Elektroroller hat seinen ungewöhnlichen Namen von einem Beuteltier. Und tatsächlich ist einer der Hauptgründe, warum jemand Roller fährt, das er etwas transportieren möchte.


Helmfach vom Elektroroller Helmfach vom Elektroroller
  Der praktische Elektroroller Quokka hat selbstverständlich ein Helmfach unter dem Sitz. Für viele Zweiradfahrer ist das Helmfach sehr wichtig, denn wer in die Stadt fährt


Muss es gerade ein Roller sein? Muss es gerade ein Roller sein?
  Fragen Sie die Frauen, die wollen nicht das Bein über die Sitzbank schwingen und auch keine Motorradstiefel zum Einkauf tragen.


Elektroroller als Familienfahrzeug Elektroroller als Familienfahrzeug
  Es sind die kurzen Wege auf denen das Zweirad dem Auto überlegen ist. Der Kindertransport zählt zu den häufigsten Kurzstreckenfahrten.


Elektromoped mit großer Reichweite  Elektromoped mit großer Reichweite
  Bis zu 120 km soll das kleine Elektromoped von Forsen zurücklegen. Da fragt man sich, wer mit einem langsam fahrenden Zweirad solche Strecken zurücklegt.


An die Begriffe Elektro-Scooter oder Solar-Scooter wird man sich gewöhnen müssen. Solartankstellen, Parkplatz-Ladestationen, Elektrotankstellen oder so ähnliche Bezeichnungen werden bald zum Alltag gehören. Wer einmal einen Elektroroller gefahren hat, der wird keine Zweifel mehr hegen, das unsere künftige Mobilität elektrische Antriebe hat. Hocheffiziente Radnabenmotoren machen heutige Elektroroller leistungsstark, zuverlässig und unkompliziert. >>