Messeauto

Ein Messeauto kann Realität oder Phantasie sein, es kann Hoffnung oder Enttäuschung verbreiten.



Mobilitätsfragen aus dem Jahr 2010 Mobilitätsfragen aus dem Jahr 2010
Wir leben in einer mobilen Gesellschaft, keine Frage. Doch diese Mobilität hat immer wieder mit verschiedenen Hindernissen zu kämpfen.


Kango Be Bop - Platz für 4 Leute Kango Be Bop - Platz für 4 Leute
Die bequemste Art in den Fond zu gelangen ist immer noch durch die vorderen Türen. Auch wenn das Zusteigen über den Kofferraum möglich ist, wo es allerdings etwas hoch hinauf geht.


Hecktür am Be Bop Hecktür am Be Bop
Von hinten durch die kalte Küche, bzw. durch den luftigen Kofferraum, können Fahrgäste auch in den Renault Be Bop einsteigen. Zwischen den beiden Rücksitzen ist etwas Platz,


Einstiegsfreundlich der Be Bop Einstiegsfreundlich der Be Bop
Im Be Bop geht es vorn nicht nur besonders farbenfroh, sondern auch benutzerfreundlich zu. Die erhöhte Sitzposition sorgt für gute Sicht. Ein- und Aussteigen ist bei diesem Modell


Dacia Logan MCV Dacia Logan MCV
Der Laderaum des Logan MCV ist einfach großartig. In der Variante mit 5 Sitzen ist so viel Platz im Kofferraum, das man schon an Möbeltransporte denken kann.


Kia Venga - klein aber geräumig Kia Venga - klein aber geräumig
Nach einem kurzen Probesitzen hinter dem Lenkrad ist dieser Teil des Fahrzeuges anstandslos akzeptiert. Einfach, übersichtlich, unkompliziert, und eine gute Sitzposition.


Der kleine Kombi von Renault Der kleine Kombi von Renault
Der Clio Grandtour macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Alles ist übersichtlich und bedienungsfreundlich angeordnet, so zum reinsetzen und losfahren.


Renault Clio Grandtour Renault Clio Grandtour
Dem Namen nach müsste der Grandtour ein Auto für alle Fälle sein. In Zeiten knapper Kassen, sollte man doch neben den Ausstattungsdetails und dem Verbrauch auch auf den


Wunder der Technik Wunder der Technik
Hier wurde gerade ein Roadster enthüllt. Im Stadtverkehr können damit 2 Leute bewegt werden und verbrauchen dabei unter 20 Liter auf 100 km.


Trabant nt - ein kleiner Kombi Trabant nt - ein kleiner Kombi
Von hinten ist der Trabbi dem alten Kombi verdammt ähnlich. Die gerade Heckklappe ist ja auch das, was einen Kombi ausmacht.


Große Namen - kleine Autos? Große Namen - kleine Autos?
Im Eingang einer Messehalle sieht es auf den ersten Blick nach kleinen, sparsamen und vielleicht auch bezahlbaren Autos aus. Sollte es hier möglicherweise alltagstaugliche


Cockpit - Vectrix, Elektro-Motorrad Cockpit - Vectrix, Elektro-Motorrad
Der Tacho wie im Auto, daneben noch ein paar Anzeigen für verschiedene Betriebszustände, Akku-Ladung usw., alles übersichtlich angeordnet und gut im Blickfeld des Fahrers.


Wo ist der beste Platz für die Batterie? Wo ist der beste Platz für die Batterie?
Grundsätzlich ist ein wenig Gewicht am Wagenboden gut für die Straßenlage. Am Hyundai i10 electric sieht der Boden deshalb etwas anders aus als der vom Benziner.


Hyundai unter Strom Hyundai unter Strom
Das Konzeptfahrzeug von Hyundai steht hier demonstrativ unter Strom. Der Plug-In-Hybrid soll mehr als 60 km rein elektrisch fahren, womit er als alltagstauglich gilt.


Voll alltagstaugliches Elektroauto mit Kofferraum Voll alltagstaugliches Elektroauto mit Kofferraum
Im Elektrokleinwagen Benni ist sogar der Kofferraum voll nutzbar. Im Gegensatz zu manch einem Autokonzern, der das halbe Fahrzeug mit Akkus blockiert, hat man hier


Concept Car - elektrisch und pfiffig Concept Car - elektrisch und pfiffig
Die Türen beim Zukunfts-Auto schwenken nach hinten. Das ist nicht nur ergonomisch entsprechend der Armbewegung, sondern erleichtert auch das Ein- und Aussteigen.


Das Camping-Bett im Peugeot Das Camping-Bett im Peugeot
Das Bett im Peugeot ist aufgebaut. Die dreiteilige Matratze nutzt die volle Breite des Innenraumes. Damit haben 2 Personen ausreichend Platz.


Blick ins Cockpit Blick ins Cockpit
Der Blick vom Laderaum nach vorne erinnert an den Blick in das Cockpit eines Flugzeuges. Der Peugeot 5008 hat zwar weniger Schalter an den Armaturen, aber die Aussicht nach vorne,




     Solar-Sicherheit 

     Holz als Baustoff 

     Sonnenstrahlen - Erdwärme - warme Luft 

     Strom 

     Ökologische Baustoffe - Naturbaustoffe 

     Wasser - kein Leben ohne Wasser 

     Dächer, mehr als nur Wetterschutz 

   ^ Mobilität ohne Energie geht nicht. 

     Ideen, Projekte, Erfindungen 

     Politik 

     Willkommen in der Mecker-Ecke 





  Mobilität ohne Energie geht nicht.


Lange Zeit galt das Öl als einzige Energiequelle der Fortbewegung. Jetzt hat sich herumgesprochen, das die Reserven an Erdöl begrenzt sind.

Elektrofahrzeuge auf dem Vormarsch   Elektroautos helfen unsere Energieprobleme zu lösen   Elektrofahrzeug   Fossilauto   Elektrische Arbeitsfahrzeuge   Elektroroller, Elektrofahrräder  

Kontext Beschreibung:  Messe Vorführ Ausstellungs Autos Messeautos Vorführautos Ausstellungsautos Fahrzeuge Messefahrzeuge Vorführfahrzeuge Ausstellungsfahrzeuge
Fragen Mobilitätsfragen Ideen Mobilitätsideen Konzepte Mobilitätskonzepte Lösungen Mobilitätslösungen
solar-sicherheit Information Beratung thumbnail pics pic thumbnails thumbpic thumbpics Sonne Sonnenenergie solarenergie solar fotovoltaik photovoltaik photovoltaic ökologisch Bauen Selbstbau DIY Bauanleitung Lehm Holz Hanfdämmung Lehmputz Schmalkalden Suhl Meiningen Bad Salzungen Eisenach Erfurt